Neuigkeiten
10.12.2014, 14:01 Uhr
Dauchinger Ortsverband erstmals auf einem CDU-Bundesparteitag vertreten
Mathias Schleicher als Delegierter der CDU Schwarzwald-Baar in Köln
Erstmals war ein Mitglied unseres Ortsverbandes als Delegierter bei einem CDU-Bundesparteitag.
Zusammen mit unserem Kreisvorsitzenden Dr. Andreas Schwab MdEP, Karl Rombach MdL und der stellvertretenden Kreisvorsitzenden Marianne Schiller hat er die Belange der CDU Schwarzwald-Baar in Köln vertreten.

Unser Vorsitzender Mathias Schleicher berichtet von eindrücklichen Erlebnissen und interessanten Begegnungen.
Auf dem Bundesparteitag in Köln (vlnr): Dr. Andreas Schwab MdEP, Karl Rombach MdL, Marianne Schiller und Mathias Schleicher
Am Montag-Abend begann der Parteitag mit dem Delegiertentreffen der Baden-Württembergischen CDU im Brauhaus Sion.
Dabei wurden die Tagesordnung inhaltlich vorberaten.

Mit einem Gottesdienst startete der Dienstag mit Rainer Maria Kardinal Wölki und Präses Manfred Rekowski im Hohen Dom zu Köln.

Beim anschließenden Parteitag auf der „Koelnmesse“ standen zunächst Rechenschaftsberichte und Wahlen zur Vorsitzenden, dem Präsidium und des gesamten Bundesvorstandes statt.
Mit einem hervorragenden Ergebnis von 96,72 Prozent der Delegiertenstimmen wurde unsere Bundesvorsitzende und Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel im Amt bestätigt.
Bei den Wahlen zu den fünf stellvertretenden Bundesvorsitzenden schaffte unser baden-Württembergischer CDU-Landesvorsitzender Thomas Strobl mit gut 75 Prozent ebenfalls ein sehr gutes Ergebnis.

Es wurde aber nicht nur gewählt sondern auch inhaltlich gearbeitet. So waren drei Foren angeboten, wo die Delegierten mit interessanten Gästen wie z.B. dem Komödiant und Arzt Dr. Eckard von Hirschhausen oder dem ehemaligen Fußballprofi Christof Mezelder zur Zukunft der Arbeit, zum Zusammenhalt der Gesellschaft oder zum Thema Lebensqualität diskutiert werden konnte.

Beim abendlichen Empfang des gastgebenden Landesverbandes CDU-Nordrhein-Westfalen warteten die bekannte kölsche Kultband „Die Höhner“ mit einem Live-Act auf. Hier war Gelegenheit in lockerer Atmosphäre viele interessante Gespräche mit Europa- Bundes- und Landespolitikern zu führen.

Am Mittwoch wurde der Parteitag mit der Rede des Generalsekretärs sowie den Beratungen über die Anträge fortgesetzt.
Dabei wurde mit der Verabschiedung der beiden Leitanträge des Bundesvorstandes „Wir arbeiten für Deutschlands Zukunft“ und „Mit einem Starken Staat für Freiheit und Sicherheit“ wichtige Impulse und Rahmenbedingungen für eine weiterhin gute und erfolgreiche Arbeit zum Wohle unseres Landes gesetzt.

Gegen 14 Uhr endete der Parteitag traditionell mit dem gemeinsamen Singen der Nationalhymne.