Pressearchiv
07.02.2012, 19:43 Uhr | Schwarzwälder Bote
Jahreshauptversammlung 2012
Schwarzwälder Bote
 

DauchingenCDU-Ortsverein setzt auf Bewährtes

Von Schwarzwälder-Bote, aktualisiert am 06.02.2012 um 20:00
9a555ca0-50b2-11e1-b454-b38a90ae2417.jpg
Mathias Schleicher Foto: Preuß Foto: Schwarzwälder-Bote
 
 

Von Stefan Preuß

Dauchingen. Mathias Schleicher führt weiterhin den CDU-Ortsverein Dauchingen. Während der Hauptversammlung im Schwarzwälder Hof wurde er einstimmig bestätigt.

Einen Wechsel gab es auf der Stellvertreterposition: Gerhard Maier löste den nicht wieder kandidierenden Josef Utz ab. In seinem Rückblick ging Schleicher auf die zurückliegenden Wahlen des Jahres 2011 ein, wobei er die Landtagswahlen nur kurz streifte.

Bei der Wahl zum Nachfolger des zurückgetretenen Bürgermeisters Anton Bruder hatte die CDU keinen eigenen Kandidaten ins Rennen schicken können. "Die Suche erübrigte sich letztlich auch", so Schleicher, "nachdem sich zwei hervorragend qualifizierten Kandidaten beim Vorstand vorgestellt hatten". Nach einem interessanten Wahlkampf, den die CDU immer kritisch begleitet habe, war die Freude im Vorstand groß, als am Wahltag Torben Dorn mit 77,6 Prozent der Stimmen als neuer Bürgermeister gewählt wurde.

Aber nicht nur Wahlen bestimmen die Aktivitäten des Ortsvereins. Beim politischen Stammtisch konnten die Mitglieder über tagesaktuelle Themen der kommunalen, Landes- und Bundespolitik mit dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden Christian Stark diskutieren. Auch der gesellige Teil kam nicht zu kurz: Von einer Mitgliederwanderung nach Deißlingen war eine sehr gute Teilnahme zu vermelden. Zudem hat sich der CDU-Ortsverband wieder am Kinderferienprogramm der Gemeinde beteiligt.

Bei den Wahlen stellte der bisherige Stellvertreter Josef Utz sein Amt nach vielen Jahren aktiver Vorstandsarbeit zur Verfügung. Sein Nachfolger wurde Gerhard Maier. Zum neuen Kassier wurde Franz Schleicher gewählt, diesen Posten stellte Margita Schleicher zur Verfügung. Die Schriftführerin Nicole Schill wurde im Amt bestätigt. Als Beisitzer wurden Oliver Arlt und Margrita Schleicher gewählt.

Bei den Ehrungen wurden Reinhard Schnitzer für 40-jährige Mitgliedschaft sowie Marianne Brandenburg und Joachim Bauer für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Die Geehrten erhielten eine Urkunde sowie eine Anstecknadel. Ebenso sprach der Vorsitzende seinem scheidenden Stellvertreter Josef Utz für seine nunmehr 16-jährige Vorstandsarbeit ein großes Dankeschön aus. Josef Utz kandidierte insgesamt vier Mal für den Dauchinger Gemeinderat und stand bei der Organisation von Veranstaltungen und Wahlkämpfen immer in vorderster Linie.

In seiner Gastrede berichtete der stellvertretende Landesvorsitzende der CDU, Donaueschingens Oberbürgermeister Thorsten Frei, von der aktuellen politischen Lage in Stuttgart, wobei er durchaus selbstkritisch über die innerparteiliche Erneuerung referierte und gleichzeitig die aktuelle Regierungspolitik von Grün-Rot kritisch bewertete. In der anschließenden Diskussion interessierte die CDU-Mitglieder besonders die in Dauchingen zu erwartenden Auswirkungen einer Bildungsreform.

Bürgermeister Torben Dorn nutzte mit einem Grußwort die Gelegenheit, dem Ortsverband für dessen politische Bildungsarbeit seinen Dank auszusprechen.